Ein Zeichen der Wertschätzung unseren besten Schülerinnen und Schülern gegenüber

Ein Zeichen der Wertschätzung unseren besten Schülerinnen und Schülern gegenüber

Vierzehn ehemalige Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Amberg fanden sich am 18. Oktober 2018 mit ihren Angehörigen und Freunden im Rathaussaal der Stadt Amberg ein, um sich feiern zu lassen. Denn eines hatten alle vierzehn gemeinsam, hervorragende Noten in den Berufsschulzeugnissen am BSZ Amberg.

Dem Oberbürgermeister der Stadt Amberg, Michael Cerny, Johann Schmalzl von der IHK und OStD Martin Wurdack, Schulleiter des BSZ Amberg, allen dreien stand bei ihren Grußworten die Freude darüber ins Gesicht geschrieben, dass sie einige Worte an die Preisträger richten durften. Als Zeichen der Wertschätzung gab es für die ehemaligen Schülerinnen und Schüler u.a. einen australischen Silberdollar.

Weitere Ehrengäste waren Herr Johann Weber von der HWK und Herr Alexander Düssil vom Förderverein der Berufsschule. Auch viele Lehrer der Berufsschule waren anwesend.

Insgesamt waren 11 verschiedene Ausbildungsberufe vertreten. Diesmal wurde als Besonderheit auch eine ehemalige Schülerin einer Berufsintegrationsklasse geehrt. Diese war 2016 als Flüchtling aus Eritrea gekommen und besucht mittlerweile sogar die Fachoberschule in Schwandorf.

Die besten Absolventinnen und Absloventen: Benedikt Dietrich, Tobias Purrer, Lukas Hiltner, Dominik Birner, Franziska Aschenbrenner, Lukas Stümpfl, Luis Schatz, Jan Bingart, Berta Rost, Selma Nesredin Mohamed Idris, Jennifer Harant, Melina Marks, Kerstin Lehmeier und Stefan Schöner

Weitere Informationen finden Sie auch in der Mittelbayerischen Zeitung.

Helmut Nierlein, Stellv. Schulleiter

 

Zurück