Am BSZAM sitzt man ab sofort auf „5 neuen Buchstaben“

Am BSZAM sitzt man ab sofort auf „5 neuen Buchstaben“

Diesen Satz können die Schülerinnen und Schüler des BSZ Amberg nun sprichwörtlich ernst nehmen und seit dieser Woche die Abkürzungsbuchstaben des Beruflichen SchulZentrums AMberg (BSZAM) „besetzen“.

Der Förderverein des Beruflichen Schulzentrums Amberg e.V. spendet den Abituranwärtern der FOSBOS, den Auszubildenden der Berufsschule und den Schülern der Technikerschule fünf neue Lounge-Möbel-Sitzhocker im Wert von insgesamt 7.000,00 Euro. Diese waren in Kooperation mit der Firma Käfer und Hummel aus Ursensollen entwickelt worden.

Das Besondere an diesen Lounge-Möbeln ist ihre Optik. Die gespendeten Lounge-Möbel sind keine gewöhnlichen Sitzgelegenheiten, sondern vielmehr „Buchstaben“, auf denen man sitzen kann. Diese finden ab sofort in der Aula des BSZ Amberg ihren Platz und bieten den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, sich vor dem Unterricht, in der Pause oder in der Mittagspause gemeinsam sitzend auf einer „Letter“ zu verabreden. Jeder Buchstabe erlaubt aufgrund seiner Form eine andere Gruppenkonstellation und begünstigt dieses „Happening“.

Die Schulleitung und die SMV des BSZ Amberg danken dem Förderverein des Beruflichen Schulzentrums e.V. – der erst vor kurzem einen großen Kicker für die Aula gespendet hatte - für seine großzügige finanzielle Unterstützung. Die große Aula der Schule wird dadurch deutlich aufgewertet – funktional wie optisch. Es wird dadurch eine angenehme Atmosphäre geschaffen.

Mit Freude überreichen daher Alexander Düssil (Vorsitzender), Georg Wittmann und Andreas Reindl vom Förderverein, gemeinsam mit Frank Käfer von der Käfer und Hummel Polstermöbel GmbH & Co. KG, dem Schulleiter des BSZ Amberg, OStD Martin Wurdack, sowie der SMV offiziell die neuen „Buchstabensitzmöbel“. Eine spontane Inbetriebnahme und Nutzung lag dabei nicht fern.

Gerd Fischer

Zurück