FIT für die Pflege

FIT für die Pflege

Wenn es um die Pflege erkrankter, alter oder behinderter Menschen geht, sind neben einem hohen Maß an Engagement und sozialer Kompetenz auch spezifische Fachkenntnisse erforderlich. Hierfür wurden 117 Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsrichtungen Gesundheit und Sozialwesen im Rahmen ihrer Fachpraktischen Ausbildung in der 11. Klasse intensiv vorbereitet.

Um die Schülerinnen und Schüler der elften Klassen für ihr Pflege-Praktikum „fit“ zu machen, fanden insgesamt vier Erste-Hilfe- und Pflegehelfer-Kurse in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. und der Johanniter-Unfallhilfe e.V. aus Amberg statt. Der Unterricht dauerte insgesamt eine Woche und umfasste sowohl theoretische Inhalte als auch praktische Übungen.

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich dabei u.a. mit den Aufgaben der Pflege und deren rechtlichen Rahmenbedingungen, dem Betten und Lagern eines Kranken, der Hygiene am Krankenbett, dem Umgang mit Demenz sowie dem Beobachten und Überwachen eines Kranken. Kenntnisse, die nicht nur für das anstehende Pflegepraktikum von Bedeutung sind, sondern oftmals auch in der Familie oder im künftigen Beruf benötigt werden.

Zum Abschluss ihrer Ausbildung mussten die angehenden Praktikanten ihr Wissen in einer schriftlichen Prüfung unter Beweis stellen. Alle Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs haben den Test mit Bravour gemeistert und erhielten ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme zum Pflegehelfer bzw. zur Pflegehelferin. Nicht zu unterschätzen: alle Teilnehmer erhalten zudem die Bestätigung über die Ableistung des Ersten-Hilfe-Kurses.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Referentinnen und Referenten sowie Frau Bösl (Ausbildungsleiterin des Malteser Hilfsdienstes) und Frau Schäffer (Ausbildungsleiterin der Johanniter Unfall-Hilfe) für die hervorragende Organisation der Kurse.

Annette Heinritz

Zurück